Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK
Alte Schmiede

Alte Schmiede

Im Erdgeschoss des Rothhäuser ehem. Rathauses, das heute von der Dorfgemeinschaft als Bürgerhaus genutzt wird, beheimatet eine umfangreiche Sammlung alter Schmiedegegenstände.

TH_Rathaus Alte Schmiede Rothhausen

Das Rathaus

Es wurde erbaut im Jahre 1853 als Hirtenhaus.  Im unteren Stockwerk befand sich deshalb früher der "Nachtstall" für die Tiere. 

Von Anfang an wurde der größere Raum im 1. Stock als Versammlungsraum, Ratszimmer, Dorfgerichtsraum, Standesamt usw. genutzt.

Im Jahre 1921/22 brach im Anwesen ein Brand aus, der die damalige Dorfschmiede zerstörte.

Danach richtete Herr August Beck seine Schmiede im Erdgeschoss des Hirtenhauses (ehem. "Nachtstall") ein. Die Einrichtung ist bis zum heutigen Tage erhalten.

Zur Straßenseite hin befand sich ein Vordach unter dem die Pferde, Ochsen und auch Kühe beschlagen wurden. Das Vordach wurde wegen der Straßenerweiterung abgebrochen.

Sanierung