Aktuelle Informationen

Das Landratsamt weitet Telefon-Hotline und Zulassungszeiten vorübergehend aus

Zulassungen nur nach Terminvereinbarung

Bedingt durch die weltweite Corona-Pandemie mussten auch die Zulassungsstellen im Landkreis Bad Kissingen ihre Dienste herunterfahren. Und das ausgerechnet zu Beginn des Frühjahrs, wo die Nachfrage am größten ist.

Die dadurch entstandenen offenen Wünsche der Bürgerinnen und Bürger nach Zulassungen konnten in den vergangenen Wochen leider nicht alle erfüllt werden, vor allem nicht in dem gewünschten zeitlichen Rahmen.

Um diese Engstelle zu überwinden, hat das Landratsamt Bad Kissingen jetzt reagiert: Das Personal wurde aufgestockt und die Servicezeiten wurden vorübergehend deutlich ausgeweitet.     

So ist die telefonische Terminvereinbarung ab Montag, 8. Juni 2020, von Montag bis Freitag ab 7:30 Uhr täglich durchgehend, auch über die Mittagszeit, möglich. Montag bis Mittwoch endet die Terminvereinbarung um 16:00 Uhr, donnerstags um 17:00 Uhr und freitags um 12:00 Uhr. Termine werden weitestgehend flexibel vereinbart. 

Neu ist auch, dass die Termine für alle Zulassungs-Außenstellen – also auch die in Bad Brückenau und Hammelburg – zentral von Hausen aus organisiert werden. Die hierfür zuständigen Mitarbeiter/innen haben Einblick in die Pläne der verschiedenen Standorte, sodass das Termin-Management der weiteren Standorte problemlos möglich ist.
Trotzdem gelten die bisher bekannten Rufnummern für Bad Kissingen-Hausen (0971/801-7063), für Hammelburg (0971/801-8051) und Bad Brückenau (0971/801-8002) weiterhin zur telefonischen Anmeldung.

Darüber hinaus ist es nun auch möglich, Termine über die zentrale Mailadresse zulassung@kg.de zu vereinbaren.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, vor Ort die bekannten Hygienevorschriften zu beachten. Die Zulassungsstellen dürfen nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden – zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger und dem der Mitarbeiterschaft. Zudem sollten Bezahlvorgänge, soweit möglich, bargeldlos mit EC-Karte getätigt werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Zulassungsstellen arbeiten mit Hochdruck daran, die individuellen Zulassungswünsche zu bedienen. Das Landratsamt Bad Kissingen bittet aber durch die entstandenen Rückstände auch um Verständnis für den Fall, dass es zu Wartezeiten kommt.